Paint Stute Anabel

Anabel, Hufschuhe und ich

Text und Fotos von Uta Froebel

Wenn ich zusammenrechne, wie viel Zeit ich mit Recherche, aussuchen, messen, umtauschen, wieder verkaufen und nicht zuletzt: such den Hufschuh im Wald verbracht habe, dann komme ich sicher auf mehrere Wochen.

Anabel kam unbeschlagen zu mir und so sollte es auch bleiben. Leider haben wir hier im Oberbergischen ausschließlich Schotterwege und kaum ebenes Gelände. Hinzu kommt, dass Anabel eine Huf-Mimose ist. Und ich bin kein Hallenreiter. Es musste also eine Lösung her. Ich glaube, ich habe 4 verschiedene Hufschueh ausprobiert. Spätestens im Galopp, oder im Matsch, habe ich sie verloren, sie haben sich gedreht oder sind gerissen. Klettverschlüsse, Draht und Schrauben wurden zum Albtraum. Da Anabel vorne runde und hinten ovale Hufe hat, wurde das Problem eher größer als kleiner. Nachdem mich im Galopp ein Hufschuh fast erschlagen hat, war ich es wirklich satt und habe wieder mal stundenlang gesucht. Endlich kam ich auf die Evo Boots.

Anabel und Evo Boots

Zuerst ausschlaggebend war, dass sie weder Klett noch Draht benötigen. Dann habe ich das Video gesehen, in dem die Beweglichkeit so schön deutlich wurde. Und selbst wenn er fliegen geht, habe ich kein Loch im Kopf, falls er mich trifft. Das war mein letzter Gedanke, bevor ich gekauft habe.
Auspacken, sich über das Gewicht freuen, anprobieren und testen was das Zeug hält. Anziehen ist nie leicht, da muss man sich nichts vor machen. Aber sie bleiben dran, Sie halten am besten, wenn sie matschig werden, Das ist mir schnell aufgefallen. Alles, was irgendwie umständlich ist, habe ich mittlerweile versucht zu optimieren.

Meine Erfahrungen:

Sie halten am besten, 2 Wochen nach der Hufpflege. Sie sind superleicht anzuziehen, wenn sie weich sind. Also lege ich sie einfach vorher in einen Eimer mit warmen Wasser (während ich Pony putze, werden sie weich).
Den Halt konnte ich noch optimieren, in dem ich ein paar Streifen Anti-Rutsch-Klebeband (wie es für Treppenstufen o.ä. genutzt wird) eingeklebt habe. Sie raue Seite hält sich an der Hufwand hervorragend fest. Da passiert nix mehr.
Sie lassen sich superleicht saubermachen: nach dem Ausritt lege ich sie direkt nach dem Ausziehen in den Eimer mit dem warmen Wasser. Wenn Pony ausgezogen ist und frisst, mache ich mit einem Hufkratzer die Profile sauber, der Rest an Dreck ist mittlerweile eingeweicht und löst sich alleine. Dann stelle ich sie zum trocken auf. Vor jedem Ritt ziehe ich kurz die Schrauben nach. Denn beim Reiten entwickelt sich schon enormer Druck auf die Seiten der Schuhe.
Ich würde niemals tauschen. Vielleicht können die Schuhe optimiert werden (neue Generation 1.19 habe ich noch nicht gesehen), aber ich bin seit mehr als 3 Jahren sehr glücklich mit den Schuhen. Anabel hat übrigens 3 Größen und ich bin froh, dass die Schuhe auch entsprechend zur Verfügung stehen.

(Ihr wollt uns auch Eure Erfahrungen mit den Evo Boots mitteilen und vielleicht 1 Paar gewinnen? Dann bitte einfach dieses Formular ausfüllen >>>)

One Comment
  1. Vielen Herzlichen Dank an Uta Froebel und ihre Anabel für dieses tolle und umfassende Praxis Feedback zu den EVO BOOTS.

Comments are closed.